Schlagwort-Archiv: Ehrungen

Chorverband Westerwald – Sängergruppe West zeichnete verdiente Chormitglieder aus

Beim Ehrungsabend des Chorverbandes Westerwald in der Sängergruppe West sind insgesamt 46 Sängerinnen und Sänger für langjährige aktive Mitgliedschaft geehrt worden. Mit dem Ehrungsbeauftragten Hermann-Josef Steinebach begrüßte Andreas Veith die erschienenen Sängerinnen und Sänger mit ihren Lebenspartnern im Ratssaal der Verbandsgemeinde Wirges.
In seinem Grußwort hob Andreas Weidenfeller, Stadtbürgermeister von Wirges, die Notwendigkeit ehrenamtlichen Handels für die Gesellschaft und die Bedeutung des Chorgesangs in der Kulturlandschaft hervor. Die musikalische Umrahmung übernahm der Pianist und Kantor der Wirgeser evangelischen Gemeinde, Tomek Glanc. In seiner Laudatio führte Andreas Weidenfeller aus, dass Ehrungen für eine langjährige aktive Sangestätigkeit ein etwas altmodischer Begriff für etwas sei, das heutzutage immer seltener vorkommt. Nämlich sich aktiv für ein Ehrenamt engagieren, sich einbringen für die Gemeinschaft und das gemeinsame Hobby, dem Chorgesang. „Bei einer solchen Ehrung kommen Jahrhunderte an gelebtem Chorgesang zusammen. Jahrhunderte, die von einem besonderen Idealismus und einer Begeisterung für die Sängersache zeugen. Das war vor 25, 40, 50 oder gar 60 Jahren noch selbstverständlich, wenn nicht sogar Verpflichtung“. Mittlerweile hätten sich die Zeiten geändert oder besser, die Menschen hätten die Zeiten geändert. Weidenfeller fügte hinzu „Da ist ein Einsatz für die Gemeinschaft nicht mehr up to date, und das Eigeninteresse steht immer mehr im Vordergrund. Dass der Gedanke des gemeinsamen Singens, miteinander die Freude am Singen rüberbringen, weiterhin so präsent ist, zeigt, dass Chorgesang lebt und sich weiterentwickelt, wenn auch in anderen Strukturen“.
Anschließend hoben die jeweiligen Vorsitzenden der Vereine, in denen die Jubilare zur Zeit singen, die Verdienste jeder einzelnen Sängerin und jedes einzelnen Sängers hervor und Hermann-Josef Steinebach überreichte die für das jeweilige Jubiläum vorgesehenen Ehrennadeln oder Anstecker und Urkunden des Deutschen Chorverbandes bzw. Chorverbandes Rheinland-Pfalz. Mit dem Sängergruß endete der offizielle Teil einer würdigen Ehrungsveranstaltung. Den Abend ließ man bei dem ein oder anderen Getränk und einem kleinen Imbiss mit anregenden Gesprächen, auch über die chorische Entwicklung in den Chören und die Zukunft des Chorgesangs allgemein ausklingen.

Zahlreiche Ehrungen wurden auch beim Ehrungsabend des Chorverbandes Westerwald in der Sängergruppe West vorgenommen.
Zahlreiche Ehrungen wurden auch beim Ehrungsabend des Chorverbandes Westerwald in der Sängergruppe West vorgenommen.

Chorverband Westerwald – Ehrungsfeier der Sängergruppe Ost im Chorverband Westerwald

Im Rahmen der jährlichen Ehrungs-Feierstunde ehrte die Sängergruppe Ost des Chorverbandes Westerwald am Sonntagnachmittag ihre Jubilare. Dazu hatte die Sängergruppe in das Bürgerhaus nach Nentershausen eingeladen. Die Jubilare und ihre Begleitung wurden vom gastgebenden MGV „Eintracht“ Nentershausen bestens betreut. Nach der musikalischen Begrüßung durch den heimischen Chor wies Richard Müller von der Sängergruppe Ost in seinen einführenden Worten darauf hin, dass eine langjährige aktive Sangestätigkeit in der heutigen, schnelllebigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Bei einer solchen Ehrung kommen Jahrhunderte gelebtem Chorgesang zusammen, geprägt und geleitet von Idealismus und Begeisterung für dieses schöne Hobby. Gerade in der heutigen Zeit, in der Eigeninteressen immer mehr in den Vordergrund gelangen und Engagement in und für die Gemeinschaft immer seltener und schwieriger werden, gilt es ein solches langjährige Wirken zu würdigen und herauszustellen.
Der Vorsitzende des Chorverbandes Westerwald, Alfred Labonte, wies darauf hin, dass im Rahmen dieser Ehrung fast 2.500 Jahre Spaß am Chorsingen zu Buche stehen und zwei Jubilare für 70 Jahre aktives Singen geehrt werden. Die gewachsenen und traditionsreichen Chöre im Westerwald leisten sehr viel für die Gesellschaft und das Kulturleben in unseren Dörfern, sie waren meist die ersten Kulturträger und sind auch heute noch oft die Einzigen die ein aktives Kulturangebot machen. Deshalb sei die Politik gut beraten das Chorsingen zu fördern und für die Zukunft weiterzuentwickeln. Auch heute noch haben die Chöre eine sehr wichtige Funktion, geben dem Jugendlichen, der eine Orientierung sucht, einen Halt, genauso eine Heimat den Menschen die im Ruhestand eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung suchen. Darüber hinaus habe das Chorsingen einen nachweisbaren Gesundheitsaspekt und wirke den zunehmenden psychischen Krankheiten entgegen.

In den anschließenden Ehrungen durch den Ehrungsbeauftragten des Chorverbandes Westerwald, Herrn Hermann-Josef Steinebach, wurden 34 Jubilare für 25, 40, 50, 60, 65 und 70jähriges aktives Singen und für langjährige Vorstandsarbeit mit dem Aushändigen von Ehrungsnadeln und Ehrungsurkunden des deutschen Chorverbandes und des Chorverbandes Rheinland-Pfalz geehrt. Durch dieses langjährige aktive Singen wird beste Werbung für das Chorsingen gemacht. Wenn jemand 25, 40 oder gar über 50 Jahre im Chor singt tut er das, weil ihm dies Spaß macht. Überzeugender kann man eine Werbung für eine erfolgreiche Sache nicht zum Ausdruck bringen. Die Ehrungsfeier wurde noch vom in Nentershausen weilenden holländischen Gastchor, dem Männerchor De Troubadours, musikalisch umrahmt, der noch einige Gesangsbeiträge zum Besten gab. Jeder Jubilar wurde von den/der Vorsitzenden des heimischen Vereines vorgestellt und seine Verdienste in den langen Jahren des Wirkens herausgestellt. So wurde deutlich, dass hier nicht nur langjährige Sangestätigkeit gegeben war, sondern dass fast jeder Jubilar darüber hinaus auch über Jahre Verantwortung im Rahmen von Vorstandstätigkeit übernommen hat.

Die Ehrenden und Geehrten der Sängergruppe Ost des Chorverbandes Westerwald beim Gruppenfoto.
Die Ehrenden und Geehrten der Sängergruppe Ost des Chorverbandes Westerwald beim Gruppenfoto.