MGV Riveris startete mit großem Erfolg ins Jubiläumsjahr 2016

Der Männergesangverein Riveris startete mit seinem Neujahrskonzert als Auftaktveranstaltung zu seinem 95-jährigen Bestehen erfolgreich in das Jahr 2016. Im wahrsten Sinne des Wortes bis auf den letzten im Gemeindehaus und dem angrenzenden Schulungsraum der DRK zur Verfügung stehenden Bestuhlung war der Gemeindesaal bereits eine halbe Stunde vor Beginn des Konzertes voll besetzt. Die Erwartungen der Besucher an die Sänger des MGV Riveris wurden voll erfüllt. Ungterstüttz wurde der Jubelchor von einigen Sangeskollegen aus Osburg und Pluwig. Für Begeisterung sorgte die Solistin, Alina Naygovzen (Sopran) mit ihrem Gregorianischen Choral, Veru Emanuel und Maria durch ein Dornwald ging, begleitet am Klavier durch Elisabeth Kaufmann. Mit „Ich küsse ihre Hand Madame“, führten Ferry Seidl und am Klavier, István Dénes ins Reich der Operette und mit „Torna a Surriento“ und „You raise me up“, bewies Thomas Siessegger wieder seine gesangliche Klasse mit der Klavierbegleitung von István Dénes. Der MGV Riveris unter der gekonnten Leitung von Dirigent Siessegger sorgte im weiteren Verlauf des Konzertes mit seinen Vorträgen immer wieder für Begeisterung. Als wahrer Künstler am Klavier brachte István Dénes eine eigene Komposition zu Gehör, was die Zuhörer zu besonderem Beifall veranlasste. In Begleitung am Klavier von Elisabeth Kaufmann brachten die Sänger des MGV mit dem Chorsatz, Über sieben Brücken musst du gehen (von Karat) und als krönender Abschluss das „Chiantilied“ (v.Winkler) mit Thomas Siessegger als Solist und in Begleitung von István Dénes zu Gehör. Nicht endend wollender Beifall war der Lohn für dieses tolle Konzert. Hans Jakobs als 1.Vorsitzender bedankte sich bei allen Akteuren für Ihre gebotenen Leistungen und lud alle Anwesenden des Konzertabends zu einem Neujahrsempfgang mit einem Umtrunk ein.

Der MGV Riveris gab zum Auftakt des Jubiläumsjahres ein Neujahrskonzert.
Der MGV Riveris gab zum Auftakt des Jubiläumsjahres ein Neujahrskonzert.

Schreibe einen Kommentar